Beitragsbild-Argan

Arganöl: Das Gold Marokkos als Haarkur

Das tolle als Bloggerin ist ja, dass ich öfter nette Pakete zugeschickt bekomme mit der Bitte: „Können Sie unser Produkt X oder unsere Haarkur Y nicht einmal in Ihrem Blog vorstellen?“ Als der Paketbote mir vor einigen Wochen eine Kopfhautkur auf Basis von Arganöl der Firma ARGAND’OR brachte, war ich dann so neugierig, das ich es direkt ausprobiert habe. Die Anwendung ist kinderleicht. Mit der Pipette das Öl scheitelweise auf die Kopfhaut auftragen und sanft einmassieren. Da ich nicht für halbe Sachen bin, habe ich mir anschließend ein Handtuch um den Kopf gewickelt und das Öl als Kur über Nacht einwirken lassen. Am nächsten Morgen unter der Dusche ausshampoonieren, noch fix meinen Lieblingsconditioner hinterher, fertig. Das Ergebnis: superglänzende Haare und eine total entspannte Kopfhaut. Nun war ich neugierig geworden und habe mich ein wenig näher mit dem „Gold aus Marokko“ beschäftigt.

9013 Kopfhautkur

 

Verantwortlich für die steigende Verwendung von Arganöl ist zum einen der hohe Anteil an natürlichen Antioxidantien zum Schutz vor freien Radikalen. Zum anderen zeichnet sich das Naturprodukt vor allem durch seinen überaus hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren aus, der bei mehr als 80 % liegt und sich hauptsächlich aus Ölsäuren und Linolsäuren zusammensetzt. Arganöl wird immer öfter auch bei schwerwiegenden Haut- und Haarproblemen erfolgreich eingesetzt und erzielt dabei schnell sichtbare Erfolge. Speziell bei einer intensiven Pflege der Haare und Kopfhaut kann Arganöl den Heilungsprozess wesentlich unterstützen und für natürlichen Haarwuchs sorgen. Die regelmäßige Pflege der Kopfhaut stärkt die Haarwurzeln, beugt lästigen Schuppen vor und bewahrt vor dünnen strähnigen Haaren. Zudem soll auch die Bildung grauer Haare im Allgemeinen durch die Anwendung von Arganöl verzögert werden. Mittlerweile wird auch davon ausgegangen, dass reines Arganöl Haarausfall und sogar den erblich bedingten Ausfall der Haare zumindest verlangsamt, eventuell sogar verhindern kann.

Im Produkt der Firma ARGAND’OR wird das hochwirksame, handgepresste Bio-Arganöl kombiniert mit pflegendem Bio-Sonnenblumenöl, Sacha Inchi Öl sowie beruhigendem Wildrosen- und Mandelöl.

Was mir neben der tollen Wirkung besonders gefällt ist, dass es komplett ohne Tierversuche auskommt.

Mahlen Mai´13-482

Die biologischen Argand’Or Arganöle werden im UNESCO geschützen Biosphären-Reservat Arganeraie (Marokko) von Frauenkooperativen fair und nachhaltig hergestellt, in der traditionellen und von der UNESCO geschützten, einzigartigen Handpressung. Es ist nicht desodoriert oder raffiniert, silikonfrei, ohne Konservierungsstoffe und synthetische Duftstoffe.

Argand’Or stellte 2005 das wertvolle marokkanische Arganöl erstmalig in Deutschland auf der BioFach dem deutschen Handel vor. Die internationale Jury wählte es auf Anhieb zum „Produkte des Jahres: Empfehlung Bio-Lebensmittel“. Zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen folgten. Doch das war erst der Anfang. Das internationale Magazin ODE wählte Argand’Or in die ORGANIC TOP 17: „One of the best, most innovative, inspiring and sustainable products and companies around the world.“ Neben dem Kopfhautöl umfasst diese Serie auch Gesichts- und Körperöle und für die Verwendung in der Küche – also die „Therapie“ von innen – als Speiseöl.

 

Layout 1

 

 

Lesen Sie mehr unter:

 

https://www.argandor.de/home/news.html

 

 

top_gutesessen

 

Categories: Haar-Tipps, Pflege

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *