Beitragsbild

Claudia Carpendale: Ich strahle von innen heraus!

Claudia Carpendale wurde in Hamburg geboren, lebte aber lange Zeit in Köln, wo sie nach ihrem Studium als Lehrerin arbeitete. Während dieser Zeit lernte sie ihren späteren Ehemann kennen, den sie beruflich unterstützte. Nach 8 Jahren trennten sich die beiden und die Familie, aus der der gemeinsame Sohn Wayne stammt, blieb in ungewöhnlicher Weise bestehen. 1990 gründete Claudia ihre eigene Modefirma. Mit ihrer Kollektion CLAUDIA CARPENDALE FASHION wurde sie schnell zur erfolgreichen Unternehmerin. Parallel dazu eröffnete sie einen exklusiven Fashion Store auf Kölns Modemeile Mittelstraße. Stars, Moderatoren und Businessfrauen lieben ihren lässigen Stil mit dem Touch Glamour.

H.B.: Claudia, danke dass Du heute Zeit für unser Gespräch gefunden hast. Dein neuestes Projekt heißt „YOUR STYLE CODE“. Erzähl uns doch einmal, wie es zu dieser Idee kam und was genau Du Deinen Kundinnen damit modetechnisch mit auf den Weg gibst. Und da ich neugierig bin: welchen Modetipp würdest Du mir geben?

C.C.: Seit 1990 habe ich mich mit dem Thema „Frauen“ beschäftigt. Ich habe über 50 Modekollektionen entworfen und im Gegensatz zu vielen männlichen Designern habe ich Mode nicht als eine Summe von Einzelteilen gesehen, sondern mein Thema war von Anfang an: Wie unterstreiche ich die schönen Seiten einer Frau? Wie bringe ich mithilfe meiner Mode eine Frau zum „Leuchten“?

Da ich ein sehr empathischer Mensch bin, habe ich ganz sicher auch meine eigenen Empfindungen auf Frauen projiziert. Ich habe angefangen, wie ein Bildhauer die Formen von Frauen zu modellieren, dazu habe ich vorwiegend Stretchmaterialien gewählt, die dazu besonders geeignet waren. Ich habe überlegt, wie man Mängel (z.B. kleine Hüftpolster) kaschieren kann … und habe nach Lösungen gesucht, indem ich andere Stellen wiederum betont habe.

Viele Frauen haben etwas abfallende Schultern, indem man sie nur ein kleines bisschen gerade anhebt, wird der Körper oben eine Idee breiter und die Taille wirkt automatisch schmaler.

Die richtigen Proportionen sind für mich ein ganz wichtiges Element der Mode. Das spielt bei einem Model mit Größe 34 nicht so eine Rolle, bei einer ‚normalen’ Frau ist das aber ausschlaggebend. In meinen Stores habe ich jahrelang unzählige Frauen erlebt, beraten und versucht, ihren Look zu verfeinern.

Meine Kundinnen lieben meine Kollektionen auch nach Jahren noch, das heißt, sie sind tatsächlich auf „Frau“ gemacht und nicht jedes Jahr ein neuer Trend, der nächstes Jahr schon wieder out ist. Jede Frau kennt das: Wenn sie über die Straße geht, gut angezogen und selbstbewusst, dann blicken Menschen in ihr Gesicht. Kleidung ist für mich nur ein Tool, der die Personality unterstreicht.

YOUR STYLE CODE ist entstanden, weil genau das mein Thema ist. Viele Frauen wissen nicht genau, was ihnen steht, denn Mode besteht nicht aus vielen Einzelteilen, sondern aus einem kompletten Look. Und der soll auch noch zum jeweiligen Typ passen. Es nützt  überhaupt nichts, wenn ich eine Frau, die sehr konservativ ist, unkonventionell anziehe oder umgekehrt.

Es ist mein Job und meine Leidenschaft herauszufinden, was jede spezielle Frau ausmacht … das geht sehr viel tiefer als nur Kleidung zusammenzustellen. Die Selbstverständlichkeit, mit der sie sich anzieht, mit der sie Mode trägt, das funktioniert nur, wenn sie ihren eigenen STYLE CODE gefunden hat. Dann kommt auch diese Strahlen von innen.

Als Coach ist es meine Aufgabe, dies herauszufinden und hervorzuholen. Der erste  nonverbale Eindruck eines Menschen dauert genau 30 Sekunden. In dieser Zeit kannst Du nur mit Authentizität punkten. Ich liebe z.B. Brüche, sowohl innerlich wie äußerlich, das ist für mich spannend, weil es Dich von anderen unterscheidet und auch Dein Gegenüber neugierig macht.

Was Dich anbetrifft, Du bist eine spannende, ungewöhnliche Frau … das solltest Du durch einen nicht angepassten Look zeigen. Aber ich finde, das tust Du schon!

Claudia2)

 

H.B.: Wenn man Fotos von Dir sieht, fällt als erstes Deine blonde Mähne auf. Wie ich weiß, vertraust Du diese der Balayage-Künstlerin Carine Bartholomé an. Wie oft steht bei Dir ein Friseurbesuch an und würde es Dich reizen, auch einmal eine totale Typveränderung zu wagen?

C.C.: Ich habe mein Leben lang diese blonde Mähne. Es ist mein Style Code. Klar würde ich mal eine Typveränderung wagen, aber eher bei der Kleidung, wo ich halt verschieden Looks ausprobiere und mich dadurch neu fühle.

Ich liebe generell „Brüche“, sowohl innerlich als auch äußerlich … das zwingt Dein Gegenüber, sich Dir etwas mehr zuzuwenden, als wenn Du wie eine perfekte Schaufensterpuppe rumläufst

Was Deine Frage angeht: Ich fliege alle 2 Monate zu Carine Bartholomé (ihr Salon befindet sich in Düsseldorf, Anm. von H.B.). Sie ist für mich DIE Expertin, was Blondtöne anbetrifft und kann, ebenso wie ich in meinem Job, schnell erfassen, was jemandem steht und was er möchte. Ich mag es, wenn man nicht zu perfekt aussieht … weder Frau noch Mann sollte ausstrahlen, dass er stundenlang vor dem Spiegel gestanden hat. Ich liebe den perfekten unperfekten Look.

haare_bartholome

Das Blond made by Carine Bartholomé: perfekt-unperfekt

 

H.B.: Als Frau darf ich das zu Dir sagen, da wir beide „keine zwanzig“ mehr sind: Ich finde, Du strahlst heute mehr von innen heraus als früher und scheinst in Dir zu ruhen. Welchen Tipp kannst Du uns mit auf den Weg geben, um diesen zeitlosen Chic und Glamour auch in unseren Alltag einzubauen?

C.C.: Ich strahle von innen heraus, weil ich mich gefunden habe. Je älter man wird, desto wichtiger ist es, Inneres und Äußeres in Einklang zu bringen. Das Älterwerden muss man akzeptieren, aber es gibt so viel, was man dagegen tun kann. Jedoch fängt das immer von innen an.

Ich fühle mich frei zu tun, was ich mag, ich bin wenig abhängig von dem Urteil anderer Menschen und mein Beruf ist meine Leidenschaft, viel besser geht es nicht. Ich komme nicht auf die Idee mich zu fragen, ob ich in meinem Alter noch eine zerrissene Jeans tragen kann, ich weiß, dass sie mir steht und kombiniere sie dann mit einem edlen klassischen Oberteil oder Mantel.

Das ist dann mein  STYLE Code, meine Authentizität … denn ich habe beides in mir: Das Jugendliche und das Erwachsene. Und diese Jugendlichkeit sollte man sich unbedingt bewahren.

Claudia3

 

H.B.: Claudia, danke für Deine Tipps, ich wünsche Dir weiterhin viele tolle Inspirationen – und werde bestimmt mal bei Dir vorbeischauen, um mir einen Look für meine Lesungsreise von Dir kreieren zu lassen.

Erfahren Sie mehr unter:

yourstylecode.de

facebook.com/yscbycc

 

http://www.carinebartholome.de/index2.html

 

LOGO_Farbvarianten_YOUR STYLE CODE 2

Categories: Haar-Tipps, Interview

3 comments

  • Erika Scherreiks

    Ich habe ihr Projekt im ARD Brisant gesehen. Es gefällt mir sehr gut.Ich finde sie sind eine tolle und mutige Frau ,der ich alles Gute wünschen möchte.Ich überlege mir ernsthaft mir einen Termin für eine Veränderung zu holen.Ich bin jetzt 69 Jahre und denke es ist nie zu spät etwas zu verändern . mit freundlichen Grüßen Erika Scherreiks.

  • Michael Rudolph

    Klasse Interview – finde ich sehr schön, die Idee und drücke die Daumen für das neue Projekt von Frau Carpendale.
    Und Kompliment Valeska, schönen Blog hast Du. Komme immer mal her um zu lesen.

    LG Michael – alias Signore Rudolpho

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *