Weisses-Lochspitzenkleid-Matador-Hut-Pieces-of-Mariposa-1-653x980 (3)

Pieces of Mariposa: Ein Blog für alles Schöne dieser Welt

Als Bloggerin schaut man ja ab und an, was „die Konkurrenz“ so macht – und so bin ich staunend und bewundernd bei „Pieces of Mariposa“ gelandet. Seit September 2012 bloggt Vanessa auf ihrem Fashion und Lifestyle Blog über alle Dinge, die sie inspirieren.

Sofort sah ich, dass sie alles mit viel Herzblut und Liebe zum Detail macht, und das mit einer großen Themenvielfalt: Mode, Essen und Trinken, Beauty, Reisen und Dekoration. Vanessas Motto: Es gibt so viel Schönes und Lebenswertes auf der Welt, warum sich also nur auf ein Thema beschränken?

Was lag also näher als sie zu fragen, ob sie uns etwas über sich und die neuesten Trends 2016 erzählen möchte.

 

H.B.: Vanessa, ein herzliches Willkommen unter Kolleginnen, prima, dass Du dabei bist. ‚Pieces of Mariposa’ klingt ja wirklich gut, was hat es mit dem Namen auf sich?

Vanessa:  Als ich begonnen habe, mir über meinen Blognamen Gedanken zu machen, war schnell klar, dass es auf jeden Fall einen persönlichen Bezug haben sollte. Da ich zweisprachig aufgewachsen bin, wollte ich außerdem gerne ein spanisches Wort integrieren. Mein Name Vanessa bedeutet Schmetterling, was auf Spanisch ‚Mariposa‘ heißt. Und da ich auf meinem Blog Einblicke in mein Leben gebe, war ‚Pieces of Mariposa‘ die logische Konsequenz daraus!  

Spitzenbluse-Blauer-Hosenrock-Strohhut-Pieces-of-Mariposa-8-653x980

 

H.B.: Was mir besonders gut gefällt ist, dass Deine Looks absolut tragbar und alltagstauglich sind. Was sind denn Deine absoluten Must-have-pieces in dieser Saison?

Vanessa: Ich höre total oft, dass meine Leser meine alltagstauglichen Looks schätzen. Das freut mich dann immer, denn genau das ist auch meine Absicht bei meinen Outfitposts. Ich zeige ausschließlich Looks, die ich auch tatsächlich an dem Tag trage, nur mal eben etwas für´s Shooting anziehen finde ich irgendwie albern. Und da ich nun mal nicht in Haute Couture zur Arbeit gehe, bleibe ich meinen Lieblingen, den Basics treu. Daher sind meine Must-Have-Pieces für den Sommer auch relativ schlicht: Eine Jeansjacke, ein weißes Kleid, meine heißgeliebten Superga (Anm. von HB: DER  In-Sneaker der Saison), eine Sonnenbrille, ein schlichtes graues T-Shirt und ein Strohhut. Superschön untereinander kombinierbar und man muss sich in der Früh keine großen Gedanken über sein Outfit machen!

The-Bloggers-Choice-Sweet-70s-Pieces-of-Mariposa-Fashionblog-Nuernberg-6

H.B.: Auch wenn Deine Outfits noch so „high fashion“ sind, Deine Frisur ist immer schlicht, jedoch mit einem wunderschönen Braunton. Hattest Du diesen Look immer schon oder gab es Haar-Experimente, die erwähnenswert sind? Und welche Pflegetipps kannst Du uns besonders ans Herz legen?

Vanessa: Oh danke, wie lieb, ich glaube Komplimente zu seinen Haaren bekommt jede Frau gerne! Mit Anfang 20 wollte ich unbedingt weg von meiner Naturhaarfarbe und hellere Haare haben. In der Zeit habe ich mir die Haare ganz fein strähnen lassen und war dann fast schon dunkelblond. Nach ein paar Jahren habe ich dann aber doch wieder Gefallen an meinen dunklen Haaren gefunden und habe auch nicht vor, das in der nächsten Zeit zu ändern. Da ich recht feines Haar habe, gehe ich alle acht Wochen zum Spitzenschneiden, und das ist bei meinem Haar auch wirklich der beste „Pflegetipp“. Aber natürlich verwende ich zusätzlich auch noch etwa zweimal in der Woche eine Haarkur, und ein Hitzeschutz vor dem Föhnen ist ein absolutes Muss!

Going-Out-In-Style-Pieces-of-Mariposa-Joop-11 (3)

Sehen Sie mehr unter:

http://www.piecesofmariposa.com

 

https://www.facebook.com/PiecesOfMariposa/

 

Instagram @pieces_of_mariposa

Basic-Musthaves-Pieces-of-Mariposa-6.2-653x980[1]

 

Categories: Haar-Tipps, Interview

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *